„Running for Kids“ übergibt im November 23.035 Spendengeld

 

Viel unterwegs war Peter Borsdorff, Initiator der Aktion „Running for Kids“  auch im  Monat November.

Für verschiedene Vorhaben in vierzehn Kindertagesstätten in Birkesdorf, Arnoldsweiler, Berzbuir, Vettweiß, Froitzheim, Langerwehe und Düren hatte er insgesamt 10.500 Euro gesammelt.

Kinder in acht Kindertagesstätten in Woffelsbach, Einruhr, Rurberg, Simmerath, Lammersdorf, Mützenich, Imgenbroich und Monschau  durften sich für Aktivitäten über 6.000 Euro freuen.

Damit die Kinder einer Tagesmutter-Einrichtung in Mariaweiler mobiler werden können, stiftete "Running for Kids" 1.600 Euro für einen sogenannten Kinderbus

Um den Traum vieler Kinder der Willy-Fährmann-Schule in Stolberg wahrmachen zu können,  im kommenden Jahr einmal einen Tag an der Nordsee erleben zu dürfen, übergab der Dürener im Rahmen des Stolberger Weihnachtslaufes der Schulleiterin, Frau Sabine Seifert  1.500 Euro.

Jeweils 750 Euro helfen der Gemeinde Niederzier bei der Integration von Kindern, sowie Kindern aus der Dürener Nordstadt beim Zusammenkommen bei  der „Weihnachtsdisco“.

Einem, an einer seltenen Krankheit  leidenden Jungen aus Aldenhoven überbrachte Peter Borsdorff 500 Euro. Er hofft, dass dem Jungen mit gewissen Anschaffungen ein bisschen geholfen werden kann.

Mit 300 Euro stellte der sechsundsiebzigjährige Sportler Fahrgeld bereit, damit ein 16-Jähriger an Fanconi-Anemie erkrankter Junge in einer Klinik in Düsseldorf besucht werden kann.

Bei der Sessionseröffnung am 11. November hatte Borsdorff für die „Dürener Kindertollitäten“ zwecks  Brauchtumspflege  250 Euro dabei.

Das Schulprojekt der Bürgewaldschule in Düren  „Schule ohne Rassismus“, wobei es auch um „Vorurteile und  Courage“ geht, unterstützt „Running for Kids“ mit der Übernahme der Schirmherrschaft  durch Peter Borsdorff zunächst mit 225 Euro. Dieses Projekt wird von „Running for Kids“ weiterhin gefördert. .

Bei Einladungen zu Karnevalsveranstaltung in Düren, Birkesdorf und Lendersdorf, jeweils mit der Sammelbüchse erbeten, hatte der ehemalige Langlaufspezialist jeweils  220 Euro für die Vereinsjugend im Gepäck.