Ferien(s)pass in Düren

Der Volleyball-Bundesligist SWD powervolleys und sein Partner, die Allianz, haben einen
kostenlosen Ferienpass für Kinder und Jugendliche in Düren und Umgebung aufgelegt. Er ist gültig
vom 14. Juli bis zum 29. August und ermöglicht bis zu einem Alter von 17 Jahren vergünstigten
Eintritt oder Rabatt auf die Angebote der jeweiligen Partner. Mit dabei sind das Dürener Kino „Das
Lumen“ (zwei Karten zum Preis von einem), der Kletterpark Hürtgenwald (10 Prozent
Ermäßigung), Bowl'n'Lounge in Niederzier (5 Euro Gutschein), das Töpfereimuseum Langerwehe
(zwei Euro Vergünstigung für Ferienaktionen), das Erlebnisbad Monte Mare in Kreuzau (10 Prozent
auf jeden Eintrittspreis bis 16 Jahre) und das Dürener Autowaschcenter (fünf Euro Gutschein).
Natürlich darf das Thema Volleyball nicht zu kurz kommen, wenn die SWD powervolleys und die
Allianz gemeinsam eine Aktion starten. Der Ferienpass berechtigt zur Teilnahme am Beach Day auf
der Beachvolleyballanlage des Dürener TV am 26. Juli von 11 bis 15 Uhr. Hierfür ist eine kurze,
formlose Anmeldung per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! notwendig, plus die
Angaben Name, Alter und T-Shirt-Größe.
Damit nicht genug: Der Ferienpass gilt auch als Eintrittskarte zum Heimspiel der SWD
powervolleys Düren am 29. Oktober.
Kostenlos ausgegeben wird der Ferienpass zu Geschäftszeiten in der Geschäftsstelle (montags bis
freitags 9.30 Uhr bis 12.30 Uhr) der SWD powervolleys Düren, Altenteich 4.

SWD powervolleys Düren: Der neue Regisseur

Die SWD powervolleys Düren haben eine Schlüsselposition hochkarätig neu besetzt. Vom belgischen
Meister Knack Roeselare wechselt Zuspieler Stijn D'Hulst zum Dürener Volleyball-Bundesligisten. D'Hulst
ist aktueller belgischer Nationalspieler und kommt mit der Empfehlung des ehemaligen Bundestrainers und
neuen belgischen Coaches Vital Heynen nach Düren. Die neue Nummer eins in der Regie im Dürener Spiel
ist 26 Jahre alt und 1,87 Meter groß. Seit 2010 hat D'Hulst für Roeselare gespielt und wurde mit seiner
Mannschaft fünfmal belgischer Meister. Zudem spielte er in jedem Jahr in der Champions League. Stijn
D'Hulst unterschreibt für ein Jahr in Düren.
„Stijn hat eine Spielweise mit vielen unkonventionellen Lösungen“, sagt der neue Trainer Stefan Falter über
seinen künftigen Regisseur Nummer eins. „Gleichzeitig bewahrt er in schwierigen Situationen immer die
Ruhe und fällt gute Entscheidungen. Zudem ist er enorm wissbegierig. Er passt also sehr gut zu uns“,
schildert Falter die Eindrücke, die er live, auf Video und im Gespräch mit Stijn D'Hulst gesammelt hat.
Der neue Mann in der Schaltzentrale hat sich nicht zuletzt aufgrund der Eindrücke für Düren entschieden, die
er in den Verhandlungen mit den Verantwortlichen gewonnen hat. „Ich hatte die ganze Zeit über ein gutes
Gefühl bei den Gesprächen. Düren ist ein gesunder und ambitionierter Klub. Ich freue mich, dass das
geklappt hat“, sagt der Belgier. Auch die Informationen, die er bei anderen Spielern über die SWD
powervolleys eingeholt hat, seien positiv gewesen. „Da war nicht eine negative Aussage dabei“, schildert er.
Jetzt ist er gespannt auf ein neues Umfeld nach sieben Jahren Roeselare. „Ich kenne keinen meiner neuen
Mitspieler persönlich. Aber ich kenne einen Teil, weil ich mit der Nationalmannschaft gegen sie gespielt
habe.“ Dass es mit Friedrichshafen und Berlin große Namen des europäischen Volleyballs in der Bundesliga
gibt, ist Stijn D'Hulst aus seinen Jahren in der Champions League bekannt. „Es gibt aber Klubs wie Düren,
die sehr ambitioniert sind und den Abstand zu den Großen verkleinern wollen. Daran werden wir so hart wie
möglich arbeiten. Ich freue mich schon darauf, zu beginnen, meine neuen Mitspieler und alle Menschen rund
um das Team kennenzulernen.“
Der Dürener Kader: Tim Broshog, Michael Andrei, Jaromir Zachrich (Mittelblock), Romans Sauss, Karli
Allik (Außenangriff), Edvarts Buivids, Marvin Prolingheuer (Diagonal), Blair Bann (Libero), Stijn D'Hulst
(Zuspiel)

Quelle : Pressestelle SWD Powervolleys Düren

Kein Los-Glück im Pokal

Pokal und Europapokal – in beiden Wettbewerben stehen die Begegnungen der ersten Runden fest. Der Volleyball-Bundesligist WD powervolleys Düren hat dabei keinen Grund, sich über Losglück zu freuen. Im Pokal tritt Düren in der ersten Hauptrunde auswärts beim deutschen Meister Berlin Recycling Volleys an. Das Spiel ist angesetzt für den 8. November.

Im Europapokal steht noch kein Gegner fest, dafür aber die Tatsache, dass Düren in die erste Runde mit einem Heimspiel startet, und zwar 6. Dezember, plus/minus einen Tag. Der Gegner kommt entweder aus den Niederlanden, Belgien oder dem Kosovo. Das hat die Auslosung ergeben. Düren trifft auf einen Verlierer aus der dritten Runde der Champions League. Für diese sind die Belgier von Noliko Maaseik direkt qualifiziert. Sie treffen dort auf den Sieger aus dem Duell KV Luboteni Ferizaj (Kosovo) gegen Abiant Groningen (Niederlande). Das Rückspiel im Europapokal findet zwei Wochen später statt.

Quelle: Pressestelle SWD Powervolleys Düren

Milz&Lindemann Cup 2017 startet mit der Traditionsmannschaft von Borussia Dortmund

Der diesjährige Sommercup des BC Oberzier beginnt am 21.07.2017 mit der Partie der Altinternationalen von Borussia Dortmund gegen die Kreis11Düren! Nach dem 1.FC Köln, Borussia Mönchengladbach und dem FC Schalke 04 bereits der vierte Bundesligist in Folge, den die Verantwortlichen des BCO nach Oberzier holen können. "Wir machen das für alle fußballbegeisterten Fußballfans der Region!" betont Geschäftsführer Thomas Klein in der Hoffnung, wieder großen Zuspruch zu erfahren. Die Mannschaft des BVB ist gespickt mit vielen Stars aus vergangenen Tagen. Namen wie Thomas Helmer, Kalle Riedel, Lars Ricken oder der Chef Ali Watzke selbst gehören zum Kader des BVB! Karten gibt es bereits jetzt bei der Firma Durstlöscher in Niederzier und allen Vorstandsmitgliedern des BCO zum Preis von 10€ für Erwachsene und 5€ für Kinder und Jugendliche. Vom Eintrittspreis geht, wie schon in den vergangenen Jahren, 1€ an bedürftige Kinder und Jugendliche, für die unsere Kreis11Düren aufläuft! Im Anschluss an das Spiel gibt es natürlich auch wieder Livemusik. Die Gruppe Zack geht dann mit Kölschen Tönen für die Gäste in die Verlängerung.

Auch der eigentliche Milz&Lindemann Cup 2017 bietet wieder ein tolles Starterfeld.Die beiden Landesligisten aus Straß und SW Düren führen das Teilnehmerfeld an. Mit Zülpich und den Sportfreunden aus Düren können wir zwei Bezirksligisten begrüßen. Aus der Kreisliga A sind es der SC Merzenich, Viktoria Birkesdorf, der Türkische SV, die SG Voreifel und der 1.FC Heinsberg-Liek die um den Turniersieg kämpfen werden. Aus der Kreisliga B kommen die SG Burgwart, TuS Jüngersdorf und zuletzt der BCO selber. Wir dürfen uns also wieder auf spannende Partien auf dem Oberzierer Kunstrasen freuen!

"Zehn Tage Sportwoche sind mittlerweile große Tradition in Oberzier. Wir hoffen, die Dorfbevölkerung und die Fußballfans freuen sich auf die diesjährige Auflage und unterstützten unser Engagement und unsere Arbeit! ", zeigt sich Vorsitzender Peter Hugo hoffnungsvoll, auch in den nächsten Jahren dem Publikum weitere Highlights präsentieren zu können.

Quelle: Pressestelle BCO Oberzier